Eigentlich stand diese Woche noch alles unter dem Motto Fashion Week. Zumindest, wenn es um die Erholung und um die Nacharbeit ging. Allerdings habe ich den Samstag noch in Berlin verbracht. Den Sonntag habe ich dann für die Abreise aus Berlin genutzt und war dann wieder einmal „zu Hause“ um dort in Ruhe die Berichte zur Fashion Week vorzubereiten und einiges aufzuarbeiten, was während der Fashion Week liegen geblieben war.

Viele Blogger gehen einfach nur zur Fashion Week, weil sie die Möglichkeit dazu haben und von einem Sponsor eingeladen wurden. Allerdings planen die meisten auch gar nicht erst einen Beitrag über die Show zu schreiben. Es wird manchmal dann lieber ein wenig bei Snapchat gepostet und gerne auch etwas bei Instagram hochgeladen. Bei den richtigen Stars der Szene und Influencern reicht dies meist auch als Gegenwert aus.

Wer als Blogger allerdings über die Designer und die Show einen Blogpost schreibt, ist oftmals langfristig mit seinem Bericht und den Bildern in den Suchmaschinen auffindbar. Es kommt also darauf an, ob man dem Designer etwas „zurück geben“ möchte oder ob man die Fashion Week eher für ein wenig Social Media Content ansieht und seinen eigenen Stellenwert damit steigern möchte. Ich glaube, ihr kennt mich und ich freue mich zwar über die Einladungen und die Möglichkeiten bei der Fashion Week dabei zu sein, aber ich möchte eben auch etwas dafür „zurückgeben“. 

Fashion Blogger in Berlin with sunglasses Brunette

Auf meinem Blog ist übrigens diese Woche mein extra langer Bericht zu meinem Friseurbesuch bei Melina Best Friseur online gegangen. Ich habe mich gefreut euch endlich mit Bildern zu zeigen und zu beschreiben, wie es in Köln bei Melina war. Ich habe auch einen meiner aktuellen Lieblingslooks mit meinen neuen Haaren und einem schwarzen Kleid online gestellt.

WORÜBER ICH MICH ALS FASHION BLOGGER UND REISE BLOGGER GEFREUT HABE – MEINE TOPS

Ich hatte in Berlin ein Upgrade auf eine wunderschöne Suite im Westin Grand Hotel. Die Suite lag direkt am wunderschönen Atrium des Hotels und hatte einen Blick zur Friedrichstraße. Das schönste an der Suite war allerdings der recht große Balkon. Eine perfekte Aussicht und Abends wunderschönes Licht für Fotos. Ich konnte somit am Wochenende noch einige Fashionlooks fotografieren und bin jetzt schon gespannt, ob sie euch auch so gefallen wie mir. 

Zusätzlich hat mich das Hotel mit wunderschönen Speisen verwöhnt. Warum wunderschön? Weil es jeweils einfach fast zu hübsch aussah, um es nicht vorher zu fotografieren. Dass es auch perfekt geschmeckt hat, rundete alles ab. Dazu ein extrem aufmerksamer Service, der richtig angenehm war. Ich war wirklich positiv überrascht und plane, euch das Restaurant bald noch einmal genauer vorzustellen, damit ihr sehen könnt, wie hübsch meine Speisen wirklich aussahen. Bei Snapchat (@pureglamtv) konntet ihr es direkt miterleben und natürlich auch den Balkon schon einmal bewundern, ebenso wie auf meinem neuen Instagram-Kanal :).

Ich wollte am Samstag neben den Outfit-Fotos noch ein wenig Einkaufen gehen und ein Eis essen. Da es allerdings immer wieder leicht regnete, bin ich nicht ganz so weit gelaufen und habe mich etwas mehr um meine Kaffee-Vorliebe gekümmert – also schnell zu Nespresso. Es gibt dort neue Sorten, die ich bisher komplett verpasst habe. Also, wer ebenfalls Nespresso mag – die neuen Sorten heißen: Envivo Lungo (rauchig und holzig – Stufe 9) und Bukeela ka Ethiopia (blumig und schokoladig – Stufe 3). Ich fand beide klasse und habe sie direkt mitgenommen.

Coffee Lover in Germany Berlin - Blogger Vanessa Pur

Für meine Reisen und das Arbeiten am Laptop habe ich mir spontan noch den neuen CitiZ Travel Mug von Nespresso gegönnt. Ich habe immer Phasen, da brauche ich so was ganz dringend und dann staubt es irgendwann doch wieder langsam zu und versteckt sich. Momentan ist eine „wie-praktisch!“-Phase 🙂 und so bekomme ich hoffentlich in der nächsten Zeit wieder weniger kalten Kaffee. Übrigens kann ich mir den Becher überall bei Nespresso wieder mit frischem Kaffee kostenlos auffüllen lassen. Eine sehr praktische Sache, wie ich finde :).

Mein Eis habe ich auch noch bekommen und zwar wurde es ein Frozen Joghurt Eis mit Mini-Brownies, Mini-Marshmallows und Toffee-Karamell – was für eine Sünde, aber soooo lecker. Nichts, was man täglich machen sollte :). Aber soooooo gut nach der Fashion Week und für die Seele… eben ein kleines Highlight.

Donnerstag wurde ich mit kleinen Mini-Kuchen überrascht. Es wäre absolut nicht nötig gewesen, aber ich habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Es war ein Dankeschön für meine Zeit sowie Hilfe bei Etwas und ich habe mich gefreut, dass es nicht als selbstverständlich gesehen wurde. Also auch noch mal hier ein liebes Dankeschön zurück. Ich finde es immer so lieb, wenn jemand extra für mich Zeit in der Küche verbringt. Persönlicher geht es meist nicht und ich habe eben eine Schwäche für Schokolade und allem, was süß und lecker ist.

WORÜBER ICH MICH ALS LIFESTYLE BLOGGER GEÄRGERT HABE – MEINE FLOPS

Samstagabend das Deutschland-Fußball-Spiel fand ich ziemlich lahm, bis es dann zum „Elfmeter-Schießen“ ging. Ich kann seit dem „verlorenen“ Champions League Finale der Bayern in München kaum noch hinsehen, wenn es um Elfmeter-Schießen geht. Und dann brauchen sie wirklich neun Anläufe und kommen trotzdem noch weiter? Puh! Zum Glück gibt es dieses Jahr kaum Auto-Korsos, da meine Suite ja zur Straße lag. Aber vielleicht sind bei euch ja mehr Auto-Korsos gewesen? Ich finde es nicht wirklich schlimm, dass unsere Mannschaft im Halbfinale dann ausgeschieden ist. Manchmal hat man eben ein Hauch mehr Glück und manchmal eben nicht – wie überall.

Bundesliga Klassiker - Borussia Dortmund - FC Bayern München - Signal Iduna Park - Sportblogger und Lifestyleblogger im Stadion - Tribüne - Gelbe Wand

Endlich bekommen wir wieder eine Phase mit sommerlichen Temperaturen. Ich musste mich natürlich sofort am Donnerstag mit meinem Laptop zum Arbeiten nach draußen setzen und habe wohl die Zeit etwas unterschätzt. Ich war nämlich nicht eingecremt und jetzt darf ich als Strafe mit hübschen roten Stellen herumlaufen. Also cremt euch bitte gut ein, wenn ihr in die Sonne wollt. Auch wenn es nur kurz ist und vielleicht sogar etwas bewölkt ist.

Was mich im Bereich Kooperationen diese Woche etwas geärgert hat? Eine eigentlich komplett fixe Hotelkooperation wurde noch einmal nach vielem Email Hin und Her und stundenlangen Telefonaten schriftlich von der PR-Agentur zusammen gefasst. Generell kein Problem, aber wenn dann wesentliche Punkte einfach nicht mehr erwähnt sind oder abgeschwächt werden, was zu meinen Grundbedingungen für das gewünschte Ergebnis war, dann fragt man sich, wofür man eigentlich die Zeit in manche Projekte investiert.

Ein Blogger ist eben kein Journalist und hat ganz andere Ansprüche, wenn er kommt. Besonders, wenn das Hotel auch nicht gerade um die Ecke liegt. Angeblich alles ein Missverständnis, weil die Kollegin mit der alles geklärt wurde nicht mehr zur Verfügung steht, aber ob ich jetzt wirklich noch einmal Lust habe alles durchzusprechen? Manchmal ist es doch einfacher direkt mit den Hotels zusammenzuarbeiten. Manchmal muss man dann wohl einfach auf sein Bauchgefühl hören und so ein Projekt lieber dann absagen, bevor es vor Ort noch mehr Missverständnisse gibt, oder? Man fragt sich dann immer nur, wofür macht man sich selbst Notizen, wenn die Gegenseite erst auf Nachfrage erklärt, das sich die Ansprechpartner geändert haben und das Projekt auf jeden Fall aber in vier Wochen umgesetzt werden soll.

MEIN PUREGLAM BLOGGER HIGHLIGHT

Eigentlich kann ich hier fast alles Aufzählen, was ich euch schon unter „gefreut über“ erzählt habe, aber für meinen Blog war rückblickend wohl wirklich Berlin als Fotolocation mein Wochen-Highlight. Die Stadt bietet einfach so viele verschiedene Kulissen und sieht immer wieder richtig fotogen aus. Im Sommer ist es zwar etwas schwieriger den ganzen Touristen und Schulklassen auszuweichen, aber generell finde ich die Stadt immer wieder cool.

Ich habe zwar schon einiges von Berlin gesehen, auch abseits der typischen Touristenorte, aber ich glaube es gibt noch so viel mehr zu sehen, dass ich noch öfter dort sein werde. Ich habe sogar einmal überlegt nach Berlin zu ziehen, aber ich glaube, dann würde man die Stadt vielleicht nicht mehr so mögen. So erging es mir damals zumindest mit München. Ich nutze also lieber die Zeit, die ich dann in Berlin bin und versuche mir vieles dann in der Zeit anzusehen. Es gibt auch immer zu viele Menschen, die in Berlin sind, mit denen man sich alle gleichzeitig treffen möchte. Also muss ich einfach noch ganz oft zurück kommen.

Graffiti Berlin - Hidden Photo spots to visit

NACHGEDACHT – BLOGGERLIFE GEDANKENPOST

Manchmal bin ich immer ein wenig erstaunt, wie unterschiedlich die verschiedenen Netzwerke genutzt werden. Ich versuche in jedem Netzwerk gut vertreten zu sein und möglichst aktiv zu sein. Momentan versuche ich auch wieder mehr bei Twitter zu posten – abseits der Blogposts und Social Media Aktivitäten. Allerdings ist es wie bei fast jedem Netzwerk und im Leben – es macht erst wirklich Spaß, wenn die richtigen Leute dabei sind.

Ihr findet mich bei Twitter übrigens unter @pureglamtv und ich freue mich über jeden, der dort ebenfalls aktiv ist. Oder ist Twitter wirklich schon langsam dabei auszusterben? Das kann ich mir nicht vorstellen und möchte Twitter nicht missen. Es gibt nichts spannenderes, als manche TV Sendungen zusammen mit der Twitter-Welt zu erleben – schade, dass es kein Wetten Dass?? mehr gibt :).

Die meisten Blogger oder auch Influencer konzentrieren sich auf ein Netzwerk und die meisten Fans und Follower ebenfalls. Ich kann bestätigen, dass ich auf jedem Netzwerk und Profil jeweils eine ganz andere Community habe und nur vereinzelte Menschen in jedem Netzwerk finde. Aber es ist eben auch nicht leicht überall aktiv zu sein und Content zu produzieren. Ich versuche es trotzdem, wobei ich mich meist dann auf ein Netzwerk dann kurzzeitig etwas mehr versteife.

Zusätzlich habe ich noch etwas mehr über die Menschen, Blogger und Influencer bei der Fashion Week nachgedacht. Manchmal macht es einfach Spaß sich etwas abseits zu stellen und dann einfach nur zu beobachten. Auch wenn ich das Gefühl hatte, das dieses Jahr deutlich weniger Fashion Blogger auf der Fashion Week unterwegs waren, aber vielleicht war ich auch einfach nicht bei den typischen Blogger-Events und Blogger-Shows?

Grob genommen geht es aber immer darum: wer hat die meisten Follower, wer sitzt in der Front Row, wer kennt wen, wer wird fotografiert, wer trägt was an Kleidung. Es ist eben alles eine große Show und jeder spielt seine Rolle – zumindest die, die den Überblick dabei haben. Ich versuche mich weiterhin mehr auf die Show und den Designer zu konzentrieren und vieles drum herum auszublenden. Da freut man sich eher über die kurzen Gespräche, die man führt, ohne dass es um Follower und Wichtigkeit geht, sondern eben die persönlichen und menschlichen Momente. 

INSTAGRAM LIEBLINGSBILD @PUREGLAM.TV & @VANESSA.PUR & @PUREGLAMTV

Momentan macht mir mein neuer Instagram Account @pureglam.tv am meisten Spaß. Ich habe dort eine ganz andere und super liebe, eher weibliche Community mit der es richtig Spaß macht, sich auszutauschen. Ich nehme mir momentan auch recht viel Zeit für den neuen Account und denke, daran wird sich auch die nächsten Wochen nicht viel ändern. Hier bekommt ihr auch viele direkte Eindrücke von meinen Reisen und Events, sowie immer wieder auch schon Previews von Fashionlooks bevor sie auf dem Blog zu sehen sind.

Sogar kleine Videos wird es hier immer wieder geben um euch noch mehr spontane und reale Eindrücke zu geben. Ich war fast ein wenig erstaunt, welches Bild von euch die meisten Likes bekommen hat und freue mich über jeden lieben Kommentar und werde versuchen noch mehr Momente mit euch zu teilen. Ab und zu werden allerdings auch weiterhin Bilder auf meinem Reise Account @pureglamtv Fashion Account @vanessa.pur online gehen. 

AUSBLICK IN DIE NÄCHSTE BLOGGER WOCHE

Kaum zu glauben, dass wir schon KW 28 ansteuern. Meinen ersten Wochenrückblick habe ich zu KW 5 geschrieben. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel man doch von einer Woche zu erzählen hat, obwohl man immer denkt, dass eigentlich nicht so viel passiert ist. Vieles ist auch gar nicht so weltbewegend und trotzdem will ich es euch nicht verschweigen. Ich freue mich immer wieder, dass euch interessiert, was ich euch erzählen kann.

Ich werde noch einige Berichte aufarbeiten und habe ein paar Termine und Meetings, auf die ich mich schon freue. Vielleicht nehme ich euch wieder ein Stück bei Snapchat unter @pureglamtv mit. Ich habe dort auch super viele Reaktionen auf meine Frage nach euren beliebtesten Serien, die ich mir ansehen sollte bekommen und ganz oben steht dank euch jetzt „Orange is the new Black“ auf der Liste. Ich bin gespannt und freue mich über euren Input.

Ansonsten plane ich die Woche noch nicht ganz durch, sondern lasse es weiterhin etwas entspannt angehen und hoffe auf ein paar angenehme Sonnenstunden im Freien. Ihr hört sicherlich nächste Woche wieder von mir,

Eure Vanessa <3